Wenig begeistert zeigen sich die Verantwortlichen des Unternehmerverbandes der Metallindustrie über den Pilot-Tarifabschluss für die Metallindustrie, der am 13. Mai 2016 gegen 7:00 Uhr nach einer Nachtsitzung in Köln erzielt wurde.

Reinhard Tweer, Vorstandsvorsitzender des Unternehmerverbandes: ,,Insbesondere die erste1. Entgelterhöhungs-Stufe von +2,8 % ab dem 1. Juli 2016 wird vielen unserer Unternehmen schwerfallen.“ Allerdings wisse er auch, dass Metall NRW unter Führung von Herrn Kirchhoff hochprofessionell verhandelt habe und ein für die mittelständisch geprägte Region günstigerer Tarifabschluss wohl nicht machbar gewesen sei.

Dieter Kühnel, Hauptgesch.ftsführer des Verbandes: ,,Umso wichtiger sind die Komponenten des Tarifabschlusses, mit denen unsere „Sorgenkinder“, das heißt Betriebe in Schwierigkeiten, die Kostensteigerungen minimieren können.“ Dies gäbe die Möglichkeit individueller, lokaler und schneller Kostenreduktionsverhandlungen mit der IG Metall.

Die vollständigen Pressemitteilungen finden Sie in den PDF-Dokumenten zum Download.